Was ist eigentlich Eurythmie?

Eurythmie ist eine durch Rudolf Steiner zu Anfang dieses Jahrhunderts entwickelte Bewegungskunst. Hierbei werden Sprache und Musik in Bewegung umgesetzt. Was sich hinter dem geheimnisvollen Wort verbirgt, erfährt man, wenn man einmal mitgemacht hat. Es werden Märchen, Kinderreime, Lieder gesungen und gesprochen und wie in einer ausdrucksvollen Gebärdensprache sichtbar gemacht. Dadurch wird die Phantasie der Kinder angeregt und ihr Gefühl für Sprache und Musik gefördert. Einmal in der Woche kommt unsere Eurythmie-Lehrerin Frau Bochtler zu unseren Kindergartenkindern.


Im Vordergrund stehen das Erleben von Sprache, Rhythmus und Musik. Die Eurythmie hilft den Kindern, das eigene Körpergefühl zu entwickeln und übt in gemeinsamen, spielerischen Bewegungen soziale Fähigkeiten. Durch sie werden physische, geistige und seelische Entwicklungen gepflegt.